Vertrag bis 2015

Stephan Schröck: Wechsel nach Hoffenheim

SID
Mittwoch, 28.03.2012 | 12:02 Uhr
Sind nächste Saison Kollegen: Stephan Schröck (l.) und Edson Braafheid
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
MoLive
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat für die kommende Saison Stephan Schröck von der SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. "Stephan Schröck war ein Wunschspieler von mir. Er bringt alles mit, was ein moderner Abwehrspieler benötigt", sagte 1899-Trainer Markus Babbel am Mittwoch in einer Mitteilung des Klubs.

In Fürth, wo der 25-Jährige bereits seit 2001 spielte, bedauerte man den Abgang: "Bis zuletzt hatte die SpVgg die Hoffnung, dass der Publikumsliebling seinen Vertrag verlängern würde", hieß es in einer Erklärung des Zweitliga-Spitzenreiters. In den Verhandlungen sei man bis an die "Grenzen" der "finanziellen Möglichkeiten" des Klubs gegangen.

Der im Sommer ablösefreie Schröck erhält in Hoffenheim einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. "Ich freue mich sehr auf die Herausforderung bei der TSG. Hier kann ich den nächsten Schritt machen", sagte Schröck. Der dreimalige philippinische Nationalspieler war in der laufenden Saison sowohl im Mittelfeld, als auch in der Abwehr zum Einsatz gekommen. Schröck stand dabei in 24 Partien in der Startformation der Elf von Trainer Mike Büskens. Er erzielte drei Treffer und bereitete sieben weitere vor.

Nach der Trennung von Manager Ernst Tanner am vergangenen Donnerstag ist dies der erste Transfer von Markus Babbel in seiner Doppelfunktion als Trainer und Manager.

Stephan Schröck im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung