Fussball

Schalke zieht Kaufoption bei Obasi

SID
Schalke und Obasi - das passt! Trainer Huub Stevens (r.) ist hocherfreut
© Getty

Chinedu Obasi bleibt bei Schalke 04. Der Verin hat bei dem bis Saisonende von 1899 Hoffenheim ausgeliehenen Mittelfeldspieler die Kaufoption gezogen, wie der Verein am Mittwoch auf seiner Homepage berichtet. Der 25-Jährige hat einen Vertrag bis 2015 unterschrieben. Nach dem Gladbacher Roman Neustädter ist Obasi der zweite Zugang der Schalker für die neue Saison.

"Er ist auf einem sehr guten Weg bei uns. Und deshalb haben wir uns entschlossen, seine Kaufoption zu ziehen. Chinedu ist für die Besetzung im offensiven Mittelfeld, ob links oder rechts, ein sehr wichtiger Spieler. Durch seinen Verbleib haben wir in anderen Personalien keinerlei Druck - wir planen mit Chinedu", wird Manager Horst Heldt zitiert.

Obasi freut sich "über die weitere Zeit auf Schalke. Es ist ein richtig großer Verein und eine tolle Mannschaft, die immer um Titel mitspielt."

Chinedu Obasi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung