Fussball

Adler-Wechsel zum HSV nicht mehr sicher

SID
Rene Adler von Bayer Leverkusen kann zum Saisonende ablösefrei wechseln
© Getty

Die Verhandlungen um einen Transfer von Torwart Rene Adler zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV sind ins Stocken geraten. Der Nationalspieler hatte in der vergangenen Woche in Hamburg eine medizinische Untersuchung absolviert und offenbar bestanden.

Der HSV hatte daraufhin zunächst selbst eine Einigung bis zum Wochenende signalisiert. Nach der 0:4-Niederlage gegen den VfB Stuttgart am Samstag erklärte Arnesen jedoch: "Eine Einigung kann eine oder vier Wochen dauern. Für solche Verhandlungen muss man sich Zeit nehmen."

"Ein Spieler mit großer Reputation"

In Medienberichten wurde bereits über eine Vertragsdauer für Adler bis 2016 mit einem Jahresgehalt von 2,7 Millionen Euro spekuliert.

Jetzt sind aber offenbar weitere Detailprobleme aufgetaucht. "Adler ist ein Spieler mit großer Reputation, solche Verhandlungen sind immer auch ein Pokerspiel", erklärte Arnesen, "ich habe nie gesagt, dass es sicher ist, dass er zu uns wechselt."

Adler kann zum Saisonende ablösefrei wechseln, er hat nach einer Knieoperation in dieser Saison noch kein Spiel bestritten.

Rene Adler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung