Marco Kurz selbstbewusst

"Ich habe keine Angst"

SID
Freitag, 02.03.2012 | 12:21 Uhr
Marco Kurz gewann mit dem 1. FC Kaiserslautern seit 13 Spielen nicht mehr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Trotz des Absturzes auf den Abstiegsrang 17 fürchtet Trainer Marco Kurz vom 1. FC Kaiserslautern nicht um seinen Job. "Ich habe keine Angst und ich spüre auch keinen Druck."

"Ich habe weiterhin das Gefühl, dass ich alles, was in meiner Macht steht, machen kann, damit die Mannschaft wieder Erfolg hat", sagte der 42-Jährige im Interview mit "eurosport.yahoo.de".

"Wir werden den Klassenerhalt packen."

Der nach 13 sieglosen Spielen hintereinander nicht mehr unumstrittene Trainer, der Kaiserslautern 2010 zurück in die Bundesliga führte und in der vergangenen Saison den sensationellen siebten Tabellenplatz erreichte, ist von einem glücklichen Ende der Saison überzeugt: "Wir werden den Klassenerhalt packen."

Den "Bock" wie Kurz die Negativserie nennt, wollen die Pfälzer am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg umstoßen.

"Wir gehen in das Spiel, um zu gewinnen", sagte Kurz.

Marco Kurz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung