Neuer: Sticheleien lassen uns kalt

SID
Freitag, 30.03.2012 | 16:53 Uhr
Will den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen: Manuel Neuer
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Bayern München lässt sich von den Sticheleien seitens Nürnbergs Trainer Dieter Hecking ("Dortmund wird Meister") vor dem 184. bayerischen Derby am Samstag nicht aus der Ruhe bringen.

"Das ist die Meinung von Dieter Hecking. Wir müssen nur auf uns schauen und unsere Spiele gewinnen", sagte Torhüter Manuel Neuer am Freitagnachmittag in München. Gegen den Club reiche dem 26-Jährigen auch "ein stinknormaler Sieg. Es muss nicht immer herausragend sein - aber wir müssen jedes Spiel gewinnen."

Heynckes nominiert dieselben 18 Spieler

Es gelte, "den Schwung aus den letzten Spielen mitzunehmen. Den Spielen nach zu urteilen, sind unsere Akkus noch im grünen Bereich", sagte der Nationalkeeper.

Trainer Jupp Heynckes nominierte dieselben 18 Spieler, die schon beim 2:0 bei Olympique Marseille im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch im Kader standen. Auch Bastian Schweinsteiger trat die Reise nach Franken an.

Positiv stimme Neuer trotz des anstehenden Mammut-Programms in drei Wettbewerben, "dass wir auch die schwierigen Spiele der letzten Wochen erfolgreich bestritten haben". Auch der Nationalkeeper erlebe persönlich gerade seine besten Zeit in München: "Im März kamen Spiele, in denen ich mich auch zeigen konnte."

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung