Trotz Fünf-Punkte-Rückstand auf Dortmund

Favre traut FC Bayern weiter den Titel zu

SID
Dienstag, 13.03.2012 | 14:57 Uhr
Der Schweizer Lucien Favre ist seit 2011 Trainer von Borussia Mönchengladbach
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Lucien Favre, der Trainer von Borussia Mönchengladbach, traut dem FC Bayern München trotz des Fünf-Punkte-Rückstandes auf Borussia Dortmund weiter den Titelgewinn zu.

"Die Bayern müssen noch nach Dortmund, aber der Meister hat noch drei schwere Spiele. Gegen München, in Schalke und in Mönchenladbach gegen uns. Die Bayern können die Meisterschaft noch schaffen", sagte Favre bei der Jahresversammlung des Westdeutschen Sportjournalisten-Verbandes in Gladbach am Dienstag.

Die Meisterschaft würden Dortmund und die Bayern unter sich ausmachen.

Gladbach: Keine realistische Titel-Chance

Für seine eigene, auf Platz drei der Bundesliga platzierte Mannschaft sei "das Träumen erlaubt". Aber eine realistische Chance räumt der Schweizer seinem Team, das am Samstag in Leverkusen antritt, nicht ein.

"Aber wir gehen in jedes Spiel, um zu gewinnen oder zu punkten", sagte Favre.

Wie der Dortmunder Jürgen Klopp bezeichnete der Gladbacher Trainer den Barcelona-Coach Pep Guardiola als sein Vorbild. Früher war es Johan Cruyff, den er vor Jahren beim FC Barcelona als Trainer beobachtet hat.

"Wegen der Philosophie schätze ich Guardiola und Cruyff. Diese habe ich auch, das war schon als Spieler so. Ballbesitz, flaches Spiel und Technik", sagte Favre.

Lucien Favre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung