"Wollen mit Mut nach vorne spielen"

Balakow setzt weiter auf Tobias Sippel im Tor

SID
Donnerstag, 29.03.2012 | 16:53 Uhr
Tobias Sippel (l.) hat das Vertrauen von Trainer Balakow und bleibt die Nummer eins des FCK
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Trainer Krassimir Balakow setzt weiter auf Tobias Sippel als Nummer eins im Tor. Ansonsten setzt der Neu-Trainer beim Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern vor dem Abstiegsduell am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Hamburger SV auf Torschusstraining, Einzelgespräche und eine Prise Lockerheit.

"Im Fußball ist Psychologie ein wichtiger Faktor. Wir wollen mit Mut nach vorne spielen und beschäftigen uns nicht mit dem Gegner", sagte Balakow, der am Donnerstag seinen 45. Geburtstag feierte.

Der Bulgare, der in der vergangenen Woche Marco Kurz als Trainer abgelöst hat, weiß aber auch um die Bedeutung der Begegnung bei seiner Heimpremiere. "Jedes Spiel ist für uns ein Finale", sagte Balakow.

Sieben Punkte bis Platz 16

Der Rückstand auf den HSV auf dem Relegationsrang beträgt sieben Spieltage vor dem Saisonende sieben Punkte. Seit 17 Spielen hat der FCK nicht mehr gewonnen und in dieser Saison erst 17 Tore erzielt.

Mittelfeldspieler Olcay Sahan zieht unterdessen Hoffnung aus dem Vergleich mit Borussia Mönchengladbach im Vorjahr. "Die Borussia war in der gleichen Situation wie wir jetzt - und am Ende hat es auch noch geklappt", sagte Sahan.

Festgelegt hat sich Balakow in der Torhüterfrage. Tobias Sippel wird gegen Hamburg weiterhin zwischen den Pfosten stehen. Kevin Trapp, der nach einer Verletzung seinen Stammplatz verloren hatte, muss sich mit dem Platz auf der Bank begnügen.

Tobias Sippel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung