Nach elfwöchiger Verletzungspause

Naldo wieder im Werder-Training

SID
Mittwoch, 21.03.2012 | 16:18 Uhr
Naldo spielt seit 2005 für Werder Bremen in der Bundesliga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Nach fast elfwöchiger Verletzungspause ist der Brasilianer Naldo am Mittwoch ins Mannschaftstraining von Werder Bremen zurückgekehrt.

Der Innenverteidiger, der zuletzt von einer hartnäckigen Außenbandverletzung im Knie geplagt worden war, absolvierte die Einheit beschwerdefrei und soll nun langsam wieder an den Kader der Hanseaten herangeführt werden.

"Ich hatte keine Schmerzen und freue mich, wieder im Training zu sein. Das war ein Riesenschritt für mich", sagte der Südamerikaner, für den ein Einsatz im Spiel am Samstag gegen den FC Augsburg noch zu früh kommt.

"Wir müssen geduldig sein"

"Wir sind froh, dass er an allen Dingen teilnehmen konnte", sagte Trainer Thomas Schaaf: "Aber wir müssen geduldig mit ihm sein und ihm Zeit geben, konstant am Mannschaftstraining teilzunehmen. Von mir wird man nicht hören, dass ich ihm einen Zeitrahmen vorgebe."

Mehmet Ekici könnte den Hanseaten am Wochenende hingegen wieder zur Verfügung stehen.

Der Türke hat Probleme mit der Beckenstellung, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung.

Auch Abwehrspieler Sokratis, der die Einheit am Mittwoch wegen muskulärer Probleme abbrach, wird gegen Augsburg wohl auflaufen können.

Werder Bremen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung