Gewalt: Bouffier fordert stärkere Kontrollen

SID
Mittwoch, 21.03.2012 | 12:14 Uhr
Volker Bouffier war von 1999 bis 2010 war Hessischer Minister des Innern und für Sport
© Getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier ist besorgt über die in seinen Augen zunehmende Gewalt in und um Fußballstadien. "Das, was dort stattfindet, kann so nicht weitergehen", zitiert die "Bild"-Zeitung den CDU-Politiker.

Man habe das Gewalt-Problem zwar in den Stadien besser in den Griff bekommen, "leider hat sich die Gewalt jetzt auf Busse oder Bahnen verlagert."

Zuletzt hatten nach dem Zweitliga-Duell Eintracht Frankfurt gegen Dynamo Dresden (3:0) am vergangenen Freitag Frankfurter Fans den Gäste-Anhängern an mehreren Stellen in der Stadt aufgelauert und es war zu Ausschreitungen gekommen.

Aufenhaltsverbote und Meldepflichten

Um solche Szenen in Zukunft zu verhindern, regte Bouffier die Durchsetzung von Aufenthaltsverboten und Meldepflichten an. Zudem forderte er eine Entzerrung der Spielpläne.

Gerade an Daten wie etwa dem 1. Mai müsse man "die Polizei nicht noch mehr belasten." Zudem sprach sich Bouffier für stärkere Kontrollen beim Stadioneinlass aus: "Wenn das der Preis für Sicherheit ist, stundenlang vorher am Stadion anzustehen, müssen wir das akzeptieren."

Die Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung