Fussball

Hannover 96 zu 7.500 Euro Geldstrafe verurteilt

SID
Fans von Hannover 96 zündet beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC Berlin Pyrotechnik
© Getty

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Hannover 96 mit einer Geldstrafe von 7.500 Euro belegt.

Vor Anpfiff des Auswärtsspiels bei Hertha BSC am 4. Februar 2012 wurden mehrere pyrotechnische Gegenstände im Hannoveraner Zuschauerblock gezündet. Auch eine Woche später vor Beginn der Auswärtspartie beim FSV Mainz 05 am 11. Februar 2012 wurden zahlreiche Bengalische Feuer von den Hannover-Fans abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Hannover 96 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung