Hannover 96 zu 7.500 Euro Geldstrafe verurteilt

SID
Donnerstag, 08.03.2012 | 10:55 Uhr
Fans von Hannover 96 zündet beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC Berlin Pyrotechnik
© Getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Hannover 96 mit einer Geldstrafe von 7.500 Euro belegt.

Vor Anpfiff des Auswärtsspiels bei Hertha BSC am 4. Februar 2012 wurden mehrere pyrotechnische Gegenstände im Hannoveraner Zuschauerblock gezündet. Auch eine Woche später vor Beginn der Auswärtspartie beim FSV Mainz 05 am 11. Februar 2012 wurden zahlreiche Bengalische Feuer von den Hannover-Fans abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Hannover 96 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung