Gegen Mainz kann Neuzugang Balisch wieder eingreifen

Hanno Balitsch kehrt nach Gelbsperre zurück

SID
Donnerstag, 08.03.2012 | 17:13 Uhr
Hanno Balitsch musste aufgrund einer Gelbsperre am letzten Wochenende pausieren
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Hanno Balitsch vom 1. FC Nürnberg kehrt nach abgelaufener Gelbsperre voraussichtlich in die Startelf zurück

"Er wird spielen. Er hat die Akzeptanz der Mannschaft und hat in seinen zwei Spielen bisher genau das gezeigt, was wir uns von ihm versprochen haben", sagte Nürnbergs Trainer Dieter Hecking vor dem Spiel am Samstag beim FSV Mainz 05 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER). Ausfallen bei den Nürnbergern wird Patrick Rakovsky, der an einer Sprunggelenksverletzung laboriert.

Hecking erwartet gegen die Rheinhessen ein "intensives Spiel. Mainz kommt über den Willen und eine hohe Laufbereitschaft". Der Trainer der Nürnberger warnte auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor der Offensivstärke der Mainzer: "Sie sind aber auch nach vorne sehr gefährlich und haben durch Zidan an Qualität dazu gewonnen."

Gefragt, ob das Thema Abstiegsangst im Falle eines Sieges ein Ende hätte, antwortete Hecking mit "Ja" und erklärte: "Nicht, weil 34 Punkte reichen würden, aber weil wir dann genügend Spiele hätten, um noch die restlichen Punkte zu holen."

Hanno Balitsch im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung