Donnerstag, 29.03.2012

Nach Becherwurf gegen Marko Marin

HSV zu 30.000 Euro Strafe verurteilt

Hamburger SV ist vom Sportgericht des DFB wegen "mangelnden Schutzes des Gegners" zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt worden.

Die Fans des HSV kosteten ihren Verein 30.000 Euro mit ihrem Becherwurf gegen Marko Marin
© Getty
Die Fans des HSV kosteten ihren Verein 30.000 Euro mit ihrem Becherwurf gegen Marko Marin

Beim Punktspiel gegen Werder Bremen am 18. Februar wurde Mittelfeldspieler Marko Marin aus einem Hamburger Zuschauerblock mit einem Getränkebecher beworfen, in dem sich zudem ein Feuerzeug befand.

Marin wurde am Kniegelenk getroffen, aber nicht verletzt. Der Einzelrichter folgte bei seinem Urteil der Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschusses.

Das könnte Sie auch interessieren
Carlo Ancelotti kann bald wieder auf Franck Ribery zurückgreifen

FC Bayern: Ribery-Rückkehr gegen HSV möglich

RB-Trikots aus dem Spiel gegen Gladbach sollen zugunsten des HC Leipzig versteigert werden

Trikotversteigerung: RB unterstützt Leipziger Handballerinnen

Fohlen-Fans wollen gegen RB Leipzig protestieren

Gladbach-Fans schweigen gegen Leipzig 19 Minuten lang


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.