Vertrag wurde aufgelöst

Hoffenheim entlässt Manager Ernst Tanner

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 19:10 Uhr
Ernst Tanner hatte die Position des Geschäftsführers und sportlichen Leiters inne
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich von Manager Ernst Tanner getrennt. "Der Vertrag des Geschäftsführers und sportlichen Leiters wurde einvernehmlich aufgelöst. Die Aufgaben des Managers und damit auch die Kaderplanung für die kommende Saison übernimmt Cheftrainer Markus Babbel", teilte der Klub am Donnerstagabend per Pressemitteilung mit.

"Wir als Gesellschafter sind nach vielen Gesprächen zu dem Schluss gekommen, dass eine Trennung für beide Seiten die beste Lösung ist", wurde Klub-Mäzen Dietmar Hopp in der Pressemitteilung zitiert.

"Die Gründe dafür liegen in einer zu unterschiedlichen Auffassung über die zukünftige Ausrichtung der sportlichen Abteilung", erklärte Hopp weiter. Der Schnitt zum jetzigen Zeitpunkt sei notwendig, um handlungsfähig zu bleiben und anstehende Transfers für die kommende Saison mit ausreichend zeitlichem Spielraum angehen zu können, sagte Hopp.

"Ich hatte drei spannende Jahre"

Der 45-Jährige war seit Mai 2010 in dieser Funktion bei der TSG tätig. Tanner pflegte lange Zeit ein vertrautes Verhältnis zu Hopp. Zuletzt hatte es aber vermehrt unterschiedliche Auffassungen zwischen den beiden gegeben.

Auch mit Trainer Holger Stanislawski, der bis zum Februar dieses Jahres bei den Kraichgauern unter Vertrag stand, gab es immer wieder Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Kaderplanung.

"Ich hatte drei spannende und ereignisreiche Jahre hier, die ich nicht missen möchte", sagte Tanner zu der Trennung. Babbel sah in der Mitteilung der erhöhten Arbeitsbelastung gelassen entgegen: "Wir werden nicht die komplette Mannschaft umkrempeln, sondern sie nur punktuell verstärken."

Derzeit steht 1899 auf dem zwölften Platz in der Bundesliga.

1899 Hoffenheim im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung