DFB-Vizepräsident rechtfertigt Podolski-Sperre

SID
Sonntag, 25.03.2012 | 19:28 Uhr
Lukas Podolski wurde vom DFB nach einer Roten Karte für ein Spiel gesperrt
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Der Vizepräsident für Rechts- und Satzungsfragen des DFB, Rainer Koch, hat die Sperre gegen Lukas Podolski im Vergleich zum Freispruch des Schalker Profis Joel Matip durch die UEFA verteidigt. Der Platzverweis und die nachfolgende Sperre gegen den Kölner Angreifer und der Fall Matip seien nicht miteinander vergleichbar.

Podolski habe sich nach den Feststellungen des DFB-Sportgerichts eindeutig regelwidrig verhalten, da er aktiv an der "Rudelbildung" beteiligt gewesen sei.

Podolski war im Spiel des 1. FC Köln gegen Hertha BSC nach einer Auseinandersetzung mit Lewan Kobiashwili des Feldes verwiesen worden und mit einem Spiel Sperre belegt, obwohl die Auswertung der Fernsehbilder ergaben, dass er Gegenspieler Kobiashwili nicht berührt hatte.

Matip wird freigesprochen

Matip sah im Euroleague-Hinspiel des FC Schalke 04 gegen den niederländischen Verein FC Twente Enschede wegen eines angeblichen Foulspiels die Rote Karte. Nach dem Protest der Schalker wurde der Abwehrspieler aber nachträglich von der UEFA freigesprochen.

"Die Frage der nachträglichen sportgerichtlichen Ahndung eines Feldverweises ist diffizil und bedarf einer sorgfältigen Aufarbeitung. Es geht nicht um den Einzelfall 'Matip' oder 'Podolski', sondern um die Frage, ob die Berechtigung eines jeden Feldverweises nachträglich sportgerichtlich überprüft werden kann", sagte Koch auf der Homepage des DFB.

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung