Mittwoch, 21.03.2012

Angebot über das Vertragsende 2013 hinaus

Gladbach rechnet fest mit Verbleib von Favre

Vor dem DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) gibt's gute Neuigkeiten für alle Gladbach-Fans: Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach geht fest von einem Verbleib des Erfolgstrainers Lucien Favre aus. "Ich kann zu 99-prozentiger Sicherheit sagen, dass Lucien in der kommenden Saison unser Trainer sein wird."

Lucien Favre ist seit 2011 Trainer von Borussia Mönchengladbach
© Getty
Lucien Favre ist seit 2011 Trainer von Borussia Mönchengladbach

Das sagte Eberl in einem Interview der "NRZ" und fügte hinzu: "Ich glaube, es gibt keinen Trainer auf der Welt, der eine Saison plant, um dann zum Sommer zu sagen, jetzt bin ich übrigens weg."

Laut Eberl habe Gladbach dem Schweizer ein Angebot über das Vertragsende 2013 hinaus gemacht und die Borussia biete ausgezeichnete Bedingungen für eine weitere Zusammenarbeit.

Verein und Trainer fordern Kontinuität

"Unser Trainer, der Kontinuität fordert, der in einem Interview sagte, in Deutschland ist alles fantastisch, die Spieler sind gut, die Stadien sind gut, die Infrastrukturen sind gut, aber die Trainer wackeln zu schnell, hat hier alles, was er will", ergänzte Eberl, nachdem es zuletzt immer wieder Gerüchte gegeben hatte, dass der 54-Jährige die Borussia womöglich zum Saisonende verlässt.

Wenn ein Trainer Kontinuität fordere, dürfe auch ein Verein von einem Trainer Kontinuität erwarten.

Mindestens 20 Millionen Euro für neue Spieler

Derzeit spreche er mit Favre bei den Planungen für die kommende Saison über Personen und Positionen. Die Borussia sei dabei in einer lukrativen Situation.

"Wir haben finanzielle Möglichkeiten, die es in Gladbach in 110 Jahren nicht gegeben hat. Solche Voraussetzungen gibt es nicht bei vielen Vereinen in Deutschland", sagte Eberl, der den Klub dauerhaft im einstelligen Tabellenbereich etablieren will.

Eine Summe von 20 Millionen Euro für neue Spieler sei nicht unrealistisch, wie der frühere Bundesligaprofi durchblicken ließ. Das Geld, was die Borussia erwirtschafte, fließe direkt in die Mannschaft.

Neben dem Transfererlös von Marco Reus von gut 17 Millionen Euro dürfen die Gladbacher bei erfolgreicher Qualifikation für die Champions League mit weiteren Einnahmen in Höhe von 20 Millionen Euro rechnen.

Borussia Mönchengladbach im Steckbrief

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
6. Spieltag
7. Spieltag

Bundesliga, 6. Spieltag

Bundesliga, 7. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

Eberl von Gladbach geht fest von einem Verbleib von Favre aus. "Ich kann zu 99-prozentiger Sicherheit sagen, dass Lucien in der kommenden Saison unser Trainer sein wird."

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.