Fussball

Schweinsteiger bricht Training ab

SID
Bastian Schweinsteiger wurde gegen den FC Basel in der 70. Minute eingewechselt
© Getty

Bayern Münchens Rückkehrer Bastian Schweinsteiger hat die Trainingseinheit einen Tag nach dem 7:0 (3:0) gegen den FC Basel am Mittwoch abgebrochen.

Wie der Verein bekannt gab, handelte es sich dabei allerdings um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Der Einsatz des Nationalspielers beim Gastspiel am Samstag (18.30 Uhr) bei Hertha BSC sei nicht gefährdet.

Der Nationalspieler hat aufgrund leichter Schmerzen im zuletzt verletzten Sprunggelenk in Absprache mit dem Trainerteam den Entschluss gefasst, einen Tag zu pausieren. Nach dem trainingsfreien Tag am Donnerstag soll er jedoch am Freitag wieder normal mit der Mannschaft trainieren.

Schweinsteiger hatte am vergangenen Samstag nach 32-tägiger Verletzungspause sein Comeback gegeben, wartet aber noch auf die Rückkehr in die Startelf.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung