Fussball

Hopp lässt Babbel nach Pleite in Ruhe

SID
Dietmar Hopp hat ein geschätztes Vermögen von mehr als vier Milliarden Euro
© Getty

Der mächtige Mäzen Dietmar Hopp will sich nach der deftigen 1:7-Niederlage von 1899 Hoffenheim bei Bayern München nicht in die sportlichen Belange einmischen.

"Dafür ist ja der Trainer da, er wird schon die richtigen Worte finden", sagte Hopp der "Bild"-Zeitung.

Aus seiner Enttäuschung machte der 71-Jährige aber keinen Hehl. "Ich war natürlich enttäuscht und hoffe, es gibt keinen Knacks. Es hat von Beginn an so ausgesehen, als würden wir vor Ehrfurcht keinen Fußball spielen können", sagte Hopp: "Ich hoffe, die Spieler kriegen das schnell aus ihren Köpfen und können es abhaken, damit es keine Folgeschäden gibt."

Babbel reagiert: Trainingsfreier Tag gestrichen

Trainer Markus Babbel reagierte auf die Niederlage bei seinem Ex-Klub und strich am Montag den trainingsfreien Tag.

"Wir können nicht zur Tagesordnung übergehen", sagte Babbel, der von seiner Mannschaft am Freitag gegen den VfB Stuttgart "eine Reaktion" erwartet.

1899 Hoffenheim im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung