Samstag, 10.03.2012

Grund: Unterschiedliche Auffassungen

Finke weg: "Der beste Weg, sich zu trennen"

Wenige Stunden nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg über Hertha BSC Berlin hat sich Bundesligist 1. FC Köln von Sportdirektor Volker Finke getrennt. Als Grund nannte der Verein in einer Erklärung vom Samstagabend "unterschiedliche Auffassungen über die Weichenstellungen im Fußball-Bereich des Klubs".

Volker Finke und der 1. FC Köln trennen sich mit sofortiger Wirkung
© Getty
Volker Finke und der 1. FC Köln trennen sich mit sofortiger Wirkung

Das Statement im Wortlaut:

"Es haben mehrere Gespräche zwischen Vertretern der Gesellschafterversammlung des 1. FC Köln und Volker Finke, Geschäftsführer Sport, über die Weichenstellungen im Fußball-Bereich des Clubs stattgefunden. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen hierüber sind beide Seiten am Samstagabend, 10. März 2012, einvernehmlich übereingekommen, sich mit sofortiger Wirkung zu trennen."

Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

"Dr. Werner Wolf, Vorsitzender des Verwaltungsrats des 1. FC Köln, wird die näheren Beweggründe für diese Entscheidung am Sonntagvormittag, 11. März 2012, im Rahmen eines Pressestatements erläutern."

Bei der Pressekonferenz am Sonntag wiederholten sich die Aussagen der Pressemitteilung: "Gestern Abend haben wir mit Herrn Finke im Anschuss an das Spiel ein Gespräch geführt. Wir haben ihm mitgeteilt, dass wir nach zahlreichen Gesprächen entschieden haben, dass es das Beste ist, die Wege zu trennen. Die Entscheidung fiel einvernehmlich."

Volker Finke, der überraschend an der PK teilnahm, bedankte sich in seinem kurzen Statement für seine Zeit beim 1. FC Köln. "Mir war nie langweilig", sagte Finke. "Ich war manchmal der Bad Guy, aber damit konnte ich leben."

Werner Wolf kündigte an, dass es einen Nachfolger geben werde. Die Gespräche werden aber "in aller Ruhe" geführt.

Immer wieder Differenzen

Die Trennung von Finke erfolgte ein wenig überraschend, nachdem sich die Wogen in den letzten Tagen etwas gelegt hatten. Zuvor war es immer wieder zu Differenzen zwischen Finke und Trainer Stale Solbakken über die taktische Ausrichtung, aber auch über die Einkaufspolitik gekommen.

Insbesondere der Transfer des Nordkoreaners Chong Tese hatte zu einem öffentlichen Konflikt der sportlichen Entscheidungsträger beim FC geführt, hatte Solbakken den Wechsel doch abgelehnt.

Finke wollte nicht Trainer sein

Erst am Samstag hatte Finke noch Differenzen mit Solbakken dementiert. Es sei keinesfalls so, dass es in der Mannschaft Finke- oder Solbakken-Spieler gebe. "Wieso soll es die geben", sagte Finke der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe).

"Wenn ich Trainer hätte sein wollen, hätte ich den Job am Ende der letzten Saison in Köln übernehmen können. Ich habe aber gesagt, ich bleibe nicht auf der Bank, ich hole einen guten Trainer. Darum verstehe ich nicht, dass ich angeblich in einer Konkurrenzsituation zu Solbakken stehe."

Lukas Podolski - die Bilder seiner Karriere
Lukas Podolski: 110 Prozent ehrliche Haut, heißt es auf seiner Homepage. 100 Prozent Köln trifft es auch
© Getty
1/23
Lukas Podolski: 110 Prozent ehrliche Haut, heißt es auf seiner Homepage. 100 Prozent Köln trifft es auch
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga.html
Gestatten: der Poldi. Hier auf einem Bolzplatz in seinem Geburtsland Polen. Gekickt hat er dort nie - bereits im Alter von zwei Jahren zogen seine Eltern nach Bergheim bei Köln
© Imago
2/23
Gestatten: der Poldi. Hier auf einem Bolzplatz in seinem Geburtsland Polen. Gekickt hat er dort nie - bereits im Alter von zwei Jahren zogen seine Eltern nach Bergheim bei Köln
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=2.html
Das war sein Elternhaus im polnischen Gliwice. Hier machte der deutsche Nationalspieler seine ersten Schritte
© Imago
3/23
Das war sein Elternhaus im polnischen Gliwice. Hier machte der deutsche Nationalspieler seine ersten Schritte
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=3.html
Da isser schon groß: Am 22. November 2003 gab der damals 18-Jährige gegen den Hamburger SV sein Pflichtspieldebüt für den 1. FC Köln in der Bundesliga...
© Imago
4/23
Da isser schon groß: Am 22. November 2003 gab der damals 18-Jährige gegen den Hamburger SV sein Pflichtspieldebüt für den 1. FC Köln in der Bundesliga...
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=4.html
...und erzielte in seinem vierten Einsatz im Auswärtsspiel bei Hansa Rostock gleich sein erstes Bundesligator. Er hatte per Kopf zum 0:1 getroffen (Endstand: 1:1)
© Imago
5/23
...und erzielte in seinem vierten Einsatz im Auswärtsspiel bei Hansa Rostock gleich sein erstes Bundesligator. Er hatte per Kopf zum 0:1 getroffen (Endstand: 1:1)
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=5.html
In seiner ersten Profisaison brachte es Poldi auf 19 Einsätze (10 Tore). Am 6. Juni 2004 durfte er mit 19 dann das erste Mal für Deutschland spielen und war auch bei der EM dabei
© Getty
6/23
In seiner ersten Profisaison brachte es Poldi auf 19 Einsätze (10 Tore). Am 6. Juni 2004 durfte er mit 19 dann das erste Mal für Deutschland spielen und war auch bei der EM dabei
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=6.html
Nach der verkorksten EM ging sein Stern ein Jahr später beim Confed Cup in Deutschland auf. Hier trifft er im Halbfinale gegen Brasilien zum zwischenzeitlichen 1:1 (Endstand: 2:3)
© Getty
7/23
Nach der verkorksten EM ging sein Stern ein Jahr später beim Confed Cup in Deutschland auf. Hier trifft er im Halbfinale gegen Brasilien zum zwischenzeitlichen 1:1 (Endstand: 2:3)
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=7.html
2006 folgte bereits der zweite Abstieg mit dem 1. FC Köln. Da war bereits klar: Lukas Podolski wird die Domstadt nach der WM 2006 in Richtung München verlassen
© Getty
8/23
2006 folgte bereits der zweite Abstieg mit dem 1. FC Köln. Da war bereits klar: Lukas Podolski wird die Domstadt nach der WM 2006 in Richtung München verlassen
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=8.html
Daran konnte auch dieses Plakat der Kölner Fans nichts mehr ändern. Für 10 Millionen Euro wechselte Podolski zum Rekordmeister an die Isar
© Getty
9/23
Daran konnte auch dieses Plakat der Kölner Fans nichts mehr ändern. Für 10 Millionen Euro wechselte Podolski zum Rekordmeister an die Isar
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=9.html
Vorher fand allerdings noch die WM im eigenen Land statt. Nach Anlaufschwierigkeiten schoss er im Achtelfinale Schweden mit zwei Toren im Alleingang ab
© Getty
10/23
Vorher fand allerdings noch die WM im eigenen Land statt. Nach Anlaufschwierigkeiten schoss er im Achtelfinale Schweden mit zwei Toren im Alleingang ab
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=10.html
Neben den Duellen mit Polen wohl sein emotionalstes Länderspiel: Deutschland siegt im Viertelfinale nach Elfmeterschießen gegen Argentinien. Auch Podolski verwandelt
© Getty
11/23
Neben den Duellen mit Polen wohl sein emotionalstes Länderspiel: Deutschland siegt im Viertelfinale nach Elfmeterschießen gegen Argentinien. Auch Podolski verwandelt
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=11.html
Im Halbfinale dann die unsanfte Landung: 0:2 gegen Italien nach Verlängerung - Aus der Traum! Podolski vergab dabei eine Großchance
© Getty
12/23
Im Halbfinale dann die unsanfte Landung: 0:2 gegen Italien nach Verlängerung - Aus der Traum! Podolski vergab dabei eine Großchance
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=12.html
Nach Platz drei feierten die Deutschen dennoch eine große Party in Berlin. Podolski wurde anschließend zum besten Jungprofi des Turniers gewählt
© Getty
13/23
Nach Platz drei feierten die Deutschen dennoch eine große Party in Berlin. Podolski wurde anschließend zum besten Jungprofi des Turniers gewählt
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=13.html
Filmstars unter sich: Podolski und David Odonkor. Das "Sommermärchen" lockt Millionen Menschen in die Filmhäuser, die alle Poldi Chips essen sehen wollen
© Getty
14/23
Filmstars unter sich: Podolski und David Odonkor. Das "Sommermärchen" lockt Millionen Menschen in die Filmhäuser, die alle Poldi Chips essen sehen wollen
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=14.html
Beim FC Bayern sollte seine kometenhafte Karriere in neue Sphären vorstoßen - es wurde ein drei Jahre andauerndes Missverständnis
© Getty
15/23
Beim FC Bayern sollte seine kometenhafte Karriere in neue Sphären vorstoßen - es wurde ein drei Jahre andauerndes Missverständnis
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=15.html
Nur im Nationaltrikot war hin und wieder noch der "alte" Poldi zu sehen - so auch bei der EM 2008. Die 0:1-Finalniederlage gegen Spanien konnte jedoch auch er nicht verhindern
© Getty
16/23
Nur im Nationaltrikot war hin und wieder noch der "alte" Poldi zu sehen - so auch bei der EM 2008. Die 0:1-Finalniederlage gegen Spanien konnte jedoch auch er nicht verhindern
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=16.html
Nach der Europameisterschaft und trotz WM-Mentor Jürgen Klinsmann das alte Lied: Kaum Einsatzzeiten, kaum Tore. Am 1. Juli 2009 war das Kapitel Bayern für ihn beendet
© Getty
17/23
Nach der Europameisterschaft und trotz WM-Mentor Jürgen Klinsmann das alte Lied: Kaum Einsatzzeiten, kaum Tore. Am 1. Juli 2009 war das Kapitel Bayern für ihn beendet
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=17.html
Für 10 Mio. - die gleiche Summe, die Bayern 2006 zahlte - kehrte Podolski wieder in die Domstadt zurück
© Getty
18/23
Für 10 Mio. - die gleiche Summe, die Bayern 2006 zahlte - kehrte Podolski wieder in die Domstadt zurück
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=18.html
Dort wurde er zwischenzeitlich wieder Kapitän - und war so richtig in Form, nachdem Frank Schaefer den Cheftrainer-Posten übernommen hatte
© Getty
19/23
Dort wurde er zwischenzeitlich wieder Kapitän - und war so richtig in Form, nachdem Frank Schaefer den Cheftrainer-Posten übernommen hatte
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=19.html
Zur Saison 2011/12 muss Podolski (r.) das Kölner Kapitänsamt auf Anordnung von Neu-Trainer Stale Solbakken allerdings an Pedro Geromel abgeben
© Getty
20/23
Zur Saison 2011/12 muss Podolski (r.) das Kölner Kapitänsamt auf Anordnung von Neu-Trainer Stale Solbakken allerdings an Pedro Geromel abgeben
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=20.html
Dennoch: Lukas Podolski ist beim 1. FC Köln Leader, Identifikationsfigur und Kultspieler in einem
© Getty
21/23
Dennoch: Lukas Podolski ist beim 1. FC Köln Leader, Identifikationsfigur und Kultspieler in einem
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=21.html
Im Sommer 2012 verließ Prinz Poldi seinen FC ein zweites Mal und wechselte für umgerechnet rund 12 Millionen Euro auf die Insel
© Getty
22/23
Im Sommer 2012 verließ Prinz Poldi seinen FC ein zweites Mal und wechselte für umgerechnet rund 12 Millionen Euro auf die Insel
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=22.html
Seitdem kickt Podolski (r.) für den FC Arsenal in der Premier League. Dort avancierte der deutsche Nationalspieler prompt zum Publikumsliebling
© Getty
23/23
Seitdem kickt Podolski (r.) für den FC Arsenal in der Premier League. Dort avancierte der deutsche Nationalspieler prompt zum Publikumsliebling
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=23.html
 

Auch zu Schaefer war das Verhältnis angespannt

Finke hatte erst am 1. Februar 2011 als Nachfolger von Michael Meier das Amt des Sportdirektors beim FC angetreten. Seine Amtszeit wurde aber von ständigen Nebengeräuschen geprägt. So war schon das Verhältnis zum damaligen Trainer Frank Schaefer, der bei den Fans äußerst beliebt war, nicht das beste. Der Coach erklärte schließlich drei Spieltage vor Schluss seinen Rücktritt. Finke half daraufhin als Trainer aus, gewann die restlichen Begegnungen und schaffte den Klassenerhalt.

Mit der Verpflichtung von Finkes Wunschtrainer Solbakken sollte beim FC eigentlich Ruhe einkehren, doch mehr und mehr kühlte das Verhältnis der Beiden ab.

Entlassung nach 13 Monaten

So schien eine Entlassung des Norwegers nach dem schwachen Rückrundenstart mit nur vier Punkten aus sieben Spielen nicht mehr ausgeschlossen zu sein. Doch es kam umgekehrt. Finke musste wenige Stunden nach dem sportlichen Befreiungsschlag gegen die Hertha gehen.

Damit endete Finkes zweite Station im deutschen Profifußball nach gut 13 Monaten. Zuvor hatte der Studienrat von 1991 bis 2007 erfolgreich beim SC Freiburg als Trainer gearbeitet und den Klub zu einer angesehenen Adresse im deutschen Fußball gemacht.

Dreimal war Finke mit den Breisgauern aufgestiegen. Nach seinem unfreiwilligen Abschied, der den Klub in zwei Lager aufspaltete, ging Finke nach Japan, wo er von 2009 bis 2010 die Urawa Red Diamonds betreute.

Der 1. FC Köln im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
6. Spieltag
7. Spieltag

Bundesliga, 6. Spieltag

Bundesliga, 7. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

Der 1. FC Köln hat sich von Sportdirektor Finke getrennt. Als Grund nannte der Verein "unterschiedliche Auffassungen über die Weichenstellungen im Fußball-Bereich des Klubs".

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.