Fussball

Kaiserslautern ohne Trapp gegen Wölfe

SID
Kevin Trapp spielt seit 2005 für den 1. FC Kaiserslautern
© Getty

Nächster Rückschlag für den 1. FC Kaiserslautern: Der Tabellenvorletzte muss im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg ohne Stammtorhüter Kevin Trapp auskommen.

Trapp zog sich im Training am Donnerstag eine Muskelverletzung zu. Für ihn wird Tobias Sippel zwischen den Pfosten stehen.

FCK-Trainer Marco Kurz reagierte auf den Ausfall von Trapp relativ gelassen.

Kurz: Sippel ist topfit

"Das macht mir keine Sorge. Tobias Sippel hat zwar lange nicht gespielt, ist aber topfit", sagte Kurz, der nach vier Niederlagen in Folge und zuletzt 13 Spielen ohne Sieg unter Druck steht.

Ebenfalls verzichten muss Kurz auf Stürmer Itay Shechter.

Der Israeli, der zuletzt antisemitischen Beleidigungen der Fans ausgesetzt war, ist nach der Geburt seines Sohnes zwar wieder in Kaiserslautern eingetroffen, wird aber weiterhin von Muskelproblemen geplagt.

Nicht zur Verfügung stehen zudem die Verletzten Dorge Kouemaha und Alexander Bugera. Dagegen hat sich Linksverteidiger Leon Jessen fit zurückgemeldet.

1. FC Kaiserslautern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung