Hoffenheim - Schalke, 17.30 Uhr

Schalke: Die Lehren von Bilbao

Von SPOX
Samstag, 31.03.2012 | 22:57 Uhr
Szene aus der Hinrunde: Huntelaar trifft beim Schalker 3:1-Sieg gegen Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach der bitteren Europa-League-Pleite gegen Bilbao hofft Schalke auf Wiedergutmachung. Hoffenheim will an die gute Leistung vom Sieg in Gladbach anknüpfen, um die Abstiegsgefahr vielleicht endgültig zu bannen.

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 (17.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Nach der bitteren 2:4-Schlappe unter der Woche gegen Athletic Bilbao ist der FC Schalke 04 gegen 1899 Hoffenheim auf Wiedergutmachung aus. Leicht wird die Aufgabe in Sinsheim jedoch nicht: Letzte Woche schlug Markus Babbels Team Borussia Mönchengladbach nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1.

Zudem plagen Schalke nach der Verletzung Timo Hildebrands akute Torwartsorgen. In Sinsheim wird wohl die Nummer vier Mathias Schober im Tor stehen.

Jermaine Jones glaubt trotz des unangenehmen Gegners, dass die Schalker die richtigen Lehren aus der Europa-League-Niederlage gezogen hat: "Es ist klar, dass das gegen Hoffenheim jetzt in die Hose gehen kann. Ich glaube, dass die Mannschaft aus dem Spiel auch lernt. Sie muss einfach cleverer werden."

In der Liga zeigten sich die Königsblauen zuletzt ohnehin in guter Verfassung: Die letzten drei Spiele wurden gewonnen und auch Klaas-Jan Huntelaar knipst weiter wie er will. Inzwischen hat der Niederländer satte 40 Tore in 39 Pflichtspielen auf dem Konto.

Zudem könnte sich das Team von Huub Stevens nach den Punktverlusten von Leverkusen, Bremen und Stuttgart mit einem Sieg aller Sorgen um die Champios-League-Plätze entledigen und sich auf den Zweikampf mit Borussia Mönchengladbach um den wichtigen dritten Rang konzentrieren.

Hoffenheim wartet derweil seit dem 22. Oktober auf einen Heimsieg, und insbesondere das Offensivduo aus Ryan Babel und dem noch torlosen Srdjan Lakic steht bei Markus Babbel unter verschärfter Beobachtung: "Ryan Babel muss endlich auf dem Platz das bringen, was er im Training andeutet!" Ob der Knoten ausgerechnet gegen den Klub des engen Babbel-Freundes Horst Heldt platzt?

Die Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung