Weil der Abwehrspieler VIP-Tickets auf Facebook anbot

Fredi Bobic wirft Stefano Celozzi aus dem Kader

SID
Samstag, 11.02.2012 | 20:20 Uhr
Stefano Celozzi (r.) bestritt diese Saison für den VfB zwei Spiele in der Bundesliga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Fredi Bobic hat Abwehrspieler Stefano Celozzi aus dem Kader des Bundesligisten VfB Stuttgart geworfen. Wie die "Bild"-Zeitung am Samstag berichtete, teilte der VfB-Sportdirektor dem U21-Nationalspieler bereits am Donnerstag mit, dass er bis auf Weiteres nur noch mit der zweiten Mannschaft trainieren dürfe.

Der Grund: Celozzi war für das Pokalspiel gegen Bayern München am vergangenen Mittwoch auf die Tribüne verbannt worden und bot daraufhin seine VIP-Tickets auf seiner privaten Facebook-Seite seinem Freundeskreis an.

Die VfB-Verantwortlichen reagierten daraufhin verstimmt, auch weil die Hauptribünen-Tickets für den geschützten Bereich gelten. Angeblich wollte Celozzi das Spiel nicht besuchen, weil seine Freundin Jessika krank war. Der VfB wollte den Vorfall weder kommentieren noch dementieren.

Stefano Celozzi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung