Fussball

De Jong und Werner müssen unters Messer

Von dapd
Augsburgs Marcel de Jong (l., mit Nürnbergs Mike Frantz) erlitt einen Syndesmosebandriss
© spox

Hiobsbotschaft für den FC Augsburg: Die Nullnummer gegen den 1. FC Nürnberg hat der Tabellenvorletzte teuer bezahlen müssen. Sowohl Marcel de Jong als auch Tobias Werner fallen längere Zeit aus.

Hiobsbotschaft für Fußball-Bundesligist FC Augsburg: Die Nullnummer gegen den 1. FC Nürnberg hat der Tabellenvorletzte teuer bezahlen müssen.

Marcel de Jong erlitt nach Vereinsangaben im bayerischen Derby einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk, Tobias Werner zog sich bei einem Sturz einen Mittelhandbruch in der linken Hand zu.

Zehn Wochen ohne Marcel de Jong

Abwehrspieler De Jong, der bereits in der 8. Minute ausgewechselt werden musste, wird am Dienstag operiert und fällt wohl rund zehn Wochen aus.

Wie lange Werner, der am Montag auf den OP-Tisch kommt, nicht zur Verfügung steht, ist derzeit noch offen.

Nullnummer im dürftigen Derby zwischen Augsburg und Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung