Fussball

Verletzungspech bei Bayer Leverkusen

SID
Leverkusens Lars Bender (r.) bekam im Spiel gegen Stuttgart einen Schlag aufs Sprunggelenk
© Getty

Bayer Leverkusen bleibt weiter das Verletzungspech treu. Gleich drei Spieler zogen sich Verletzungen zu.

Bei Flügelstürmer Sidney Sam brach im Spiel gegen den VfB Stuttgart (2:2) zwölf Minuten nach seinem Comeback die alte Verletzung (Muskelfaserriss im Oberschenkel) wieder auf.

Dem 24-Jährigen droht erneut eine wochenlange Pause. Mittelfeldspieler Lars Bender musste unterdessen nach einem Schlag auf das Sprunggelenk vom Platz. Andre Schürrle trug beim rüden Tritt des Stuttgarters Cristian Molinaro, der von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer die Rote Karte erhielt, ein blutunterlaufenes Auge davon.

Dutt: "Das ist unser Schicksal"

Ob und wie lange die beiden ausfallen, ist noch fraglich.

"Das ist unser Schicksal, damit müssen wir leben", sagte Trainer Robin Dutt. Immerhin kehrte gegen den VfB der Brasilianer Renato Augusto nach gut dreimonatiger Verletzungspause ins Team zurück.

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung