Nach Remis gegen FC Augsburg

Salihovic warnt: "Sonst wird es richtig eng"

SID
Sonntag, 05.02.2012 | 17:30 Uhr
Sejad Salihovic hält die aktuelle Situation in Hoffenheim für sehr gefährlich
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach dem 2:2-Unentschieden gegen den FC Augsburg ist die Stimmung bei 1899 Hoffenheim angespannt.

"Wir haben eine schwierige Situation im Verein. Es fehlt uns das Selbstvertrauen", sagte Spielmacher Sejad Salihovic im Interview dem "Express".

"Viele Dinge falsch gelaufen"

Zudem kritisierte der Bosnier die Transferpolitik des Klubs in der jüngeren Vergangenheit: "Es sind viele Dinge falsch gelaufen in der Vergangenheit. Wir haben viele wichtige Spieler verloren. Das war nicht einfach zu verkraften."

An seine Mitspieler appellierte Salihovic: "Jeder muss 20, 30 Prozent mehr aus sich herausholen, um das Glück zu erzwingen. Sonst wird es richtig eng."

Sejad Salihovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung