Fussball

Fußballfans liefern sich Schlägerei in Wolfsburg

SID
Zwischen Fans von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg kam es zu Ausschreitungen
© Getty

Bei Ausschreitungen am Wolfsburger Hauptbahnhof sind am Samstagabend etwa 120 Anhänger der Fußballvereine Hannover 96 und VfL Wolfsburg aufeinander losgegangen.

Dabei sei ein unbeteiligter 14-Jähriger in Wolfsbuger Fankleidung verletzt worden, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. Der Junge war von etwa 20 Hannoveranern geschlagen, getreten und beraubt worden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

"Die Aktion muss verabredet gewesen sein, andernfalls hätten sich zum Umsteigezeitpunkt nicht so viele VfL-Fans im Bereich des Hauptbahnhofes aufgehalten", teilte die Bundespolizei mit. Obwohl die Fans von der Bundespolizei begleitet wurden, konnte die Schlägerei nicht verhindert werden. Auch seien Feuerwerkskörper abgebrannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung