Trikottausch mit Messi "zu viel des Guten"

Von SPOX
Donnerstag, 16.02.2012 | 13:01 Uhr
Leverkusens Spieler waren nicht nur in dieser Szene hinter dem Trikot von Lionel Messi (r.) her
© Getty

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler zeigte sich nach der Niederlage gegen den FC Barcelona verärgert darüber, dass manch einer seiner Spieler beinahe mehr Einsatz zeigte, sich eines der begehrten Barca-Trikots zu sichern, als das vorzeitige Aus in der Champions-League zu verhindern.

"Ich garantiere, dass Kadlec und Friedrich ihre Messi-Trikots zu einem guten Zweck versteigern werden", sagte der Sportdirektor des Bundesligisten der "Bild"-Zeitung.

BlogTrikottausch - eine absurde Unterwerfungsgeste

Zuvor hatten sich Michael Kadlec und Manuel Friedrich intensiv darum bemüht, das Trikot von Lionel Messi zu ergattern, das sie jetzt wohl wieder los werden dürften.

Bereits in der Halbzeit angelte sich ein Leverkusener das Trikot von Messi, was Völler sichtlich auf die Palme brachte: "Was die zwei gemacht haben, war sicherlich ein Tick zu viel des Guten. Ich habe noch nicht mit den beiden gesprochen, werde dies aber tun!", wird Völler zitiert.

Zugleich stellte er aber klar: "90 Prozent der Mannschaft waren voll auf das Spiel konzentriert.", und verteidigte damit den größten Teil des Teams.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung