Warnendes Beispiel Nationalmannschaft

Kahn: Ballack-Konflikt war vermeidbar

SID
Montag, 06.02.2012 | 17:08 Uhr
Oliver Kahn hat sich in die Diskussion um Michael Ballack eingeklinkt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

In die Diskussion um den früheren Nationalspieler Michael Ballack hat sich nun auch dessen Ex-Kollege Oliver Kahn eingeschaltet.

"Ein frühzeitiger, ehrenvoller Rückzug oder ein souveräner Umgang mit der Reservistenrolle wäre für Ballack die intelligentere Lösung gewesen", schreibt der frühere Torwart-Titan in seinem Blog auf "eurosport.yahoo.de".

In Leverkusen gibt es seit Wochen Wirbel um Ballack, nachdem Bayers Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser das "Projekt Ballack" für gescheitert erklärt hatte. Seitdem hatte der 35-Jährige zwei Mal 90 Minuten lang auf der Bank geschmort.

Warnendes Beispiel beim DFB

Nach Kritik von Ballacks Berater Michael Becker hatte Sportdirektor Rudi Völler dem Anwalt jüngst die "dunkelgelbe Karte" gezeigt. Laut Kahn sei der Konflikt vermeidbar gewesen.

Denn exakt das gleiche Dilemma habe Ballack bereits in der Nationalmannschaft erlebt. Auch dort habe er nach seinen beiden Verletzungen nicht einsehen wollen, dass er verzichtbar geworden sei, sagte Kahn: "Wenn sich Ballack jetzt wieder uneinsichtig zeigt, dann muss man fragen, ob er falsch beraten wird und die Zeichen der Zeit nicht erkennen will oder kann."

Oliver Kahn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung