Wolfsburg wohl wieder mit seinem Star-Stürmer

Neue Chance für Torjäger Mandzukic

SID
Freitag, 10.02.2012 | 14:07 Uhr
Letzte Woche noch auf der Bank, gegen Freiburg wieder in der Startelf: Mario Mandzukic
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Viel Zeit zum Bocken ist Mario Mandzukic nicht geblieben. Felix Magath degradierte seinen Topstürmer umgehend zum Reservisten, als dieser mit Wechselabsichten kokettierte. Die Halbzeit auf der kalten Bank beim 0:0 reichte dem kroatischen Nationalspieler offenbar ebenso wie seinem Trainer.

Beim richtungsweisenden Duell gegen Schlusslicht SC Freiburg am Freitag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) ist Mandzukic wieder erste Wahl.

"Mario ist von den Fähigkeiten her ein überdurchschnittlicher Spieler, aber er muss mehr Verantwortung übernehmen", sagte Magath und stellte Mandzukic einen Einsatz in der Startelf in Aussicht: "Es wird sich im Spiel zeigen, ob er die Botschaft aus dem letzten Spiel verstanden hat."

Gemeinsam mit Giovanni Sio brachte Mandzukic vor Wochenfrist die beste Abwehr der Liga mehrfach in akute Verlegenheit und hatte maßgeblichen Anteil, dass das 0:0 trotzdem in die Rubrik "unterhaltsam" einzuordnen war.

Mandzukic dementiert Probleme mit Magath

"Natürlich war ich nicht glücklich", räumte Mario Mandzukic im "Kicker"-Interview ein. Und ruderte ansonsten nach Kräften zurück. Wechselabsichten hätte es nicht gegeben, ebenso wenig Probleme mit Magath. "Ich habe immer gesagt, dass ich mich beim VfL wohlfühle." Das zur Unzeit eröffnete Gefecht um finanzielle Aufschläge des bis 2014 laufenden Vertrages scheint zu Ende. "Es hat Gespräche gegeben, aber noch ist nichts passiert. Ich mache einfach weiter meine Arbeit, dann kommt alles Andere von allein", sagt Mandzukic.

Aber der auch im Umgang mit seinen Stars nicht zimperliche VfL-Trainer machte mit der Bankstrafe deutlich, dass auch sein in der Hinrunde mit Abstand wertvollster Spieler nicht unantastbar ist. Zumal durch die Einkaufstour in der Winterpause auch wesentlich mehr offensive Klasse im Kader ist und somit die Zeiten des Alleinunterhalters Mandzukic im Angriff Geschichte sind.

Sturm-Duo mit Sio wahrscheinlich

Gegen die zweitschwächste Auswärtsmannschaft der Liga wird der vom Schweizer FC Sion gekommene, extrem schnelle und einsatzstarke Giovanni Sio an der Seite von Mandzukic erwartet. Ein Duo, dass eine längere Halbwertszeit verspricht, als die zuletzt in der Spitze eingesetzten Sebastian Polter und Ashkan Dejagah.

Beide aber bleiben ebenso im Gespräch, wie der nach dem fehlgeschlagenen Verkauf in der Winterpause begnadigte Helmes. So muss Mandzukic weiter mit Leistung überzeugen. Denn der 25-Jährige hat ein großes Ziel: Die EM im Sommer, wo er seinen 19 Auswahl-Einsätzen (4 Tore) nur dann weitere hinzufügen kann, wenn er beim VfL nicht auf der Reservebank schmort. Das weiß auch Magath.

Mario Mandzukic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung