Neuer gibt Sportstunde für Viertklässler

"In Wirklichkeit ist er noch größer als im TV"

SID
Mittwoch, 15.02.2012 | 13:23 Uhr
Manuel Neuer versuchte sich als Lehrer. Sonst gibt er im Tor des FC Bayern den Ton an
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Viele kleine Gemeinheiten hat Manuel Neuer ausgeheckt. Gerade sind es Liniensprints. "Weiter geht's, nicht schlapp machen da vorne", ruft er. Wie Neuer dort so steht, vor der Klasse 4a in der Turnhalle der Volksschule Harburg in Bayern, erinnert der Nationalkeeper unweigerlich an Fußball-Lehrer Felix "Quälix" Magath. Die Medizinbälle lässt er zwar weg, doch in "seiner" Sportstunde nimmt der 25-Jährige vom FC Bayern München die Viertklässler 60 Minuten lang ganz schön ran.

Nach wenigen Minuten sind die Köpfe hochrot gefärbt, der Schweiß läuft. Und selbst diejenigen, die sonst gerne mal ihren Turnbeutel vergessen, geben sich allergrößte Mühe. So ein prominenter "Lehrer" spornt eben an. Neuers Besuch war Teil des Siegpreises beim bundesweiten Wettbewerb "Die fitteste Klasse Deutschlands". Wie fit sie tatsächlich sind, wollen die Mädchen und Jungen ihrem Idol und den 500 Zuschauern unbedingt beweisen.

Doch das Muffensausen ist groß. Johannes zum Beispiel, hatte eine fast schlaflose Nacht in seiner rot-weißen Bettwäsche. "Und zum Frühstück habe ich auch nichts runterbekommen", erzählt der Zehnjährige. Doch so schweißtreibend Neuers Programm auch ist, Angst braucht niemand vor ihm zu haben.

Den absolutistischen Führungsstil seines früheren Trainers bei Schalke übernimmt Manuel nicht. "Ihr könnt mich ruhig duzen", sagt er. Zuvor hieß es immer "Sie, Herr Neuer". Der Respekt ist riesig. Nicht nur, weil ein echter Fußballstar vor ihnen steht. Fabian (8): "In Wirklichkeit ist er noch größer als im Fernsehen."

Neuers "Trickstunde" begeistert Grundschüler

Neben dem Training plaudert Neuer auch über seine sportlichen Ziele. Beispiel Champions League. Klarer Favorit ist für ihn der FC Barcelona. Auf seine Bayern warten noch "ein paar harte Brocken, aber wir wissen auch, dass das Finale in München ist".

Wie man vielleicht dorthin kommen kann, zeigt Neuer wenig später in seiner "Trickstunde". Die kleine Paula soll den Übersteiger lernen. "Eigentlich ein Bauerntrick", sagt Neuer, "trotzdem wird er oft in Bundesliga und Champions League angewendet."

Ob er noch darauf reinfällt, wollen die Kinder wissen. "Kommt darauf an, wer vor mir steht." Auch Paula wird ausgetrickst, dafür gelingt Johannes später ein kleines Fußballwunder beim Elfmeterschießen. Fünf Treffer versenkt er gegen die deutsche Nummer eins. "Das ist alles wie in meinem Traum."

Seinen Traumberuf hat Manuel Neuer schon gefunden. Er wolle lieber Fußballer bleiben. Verständlich, schließlich sagt er zum Abschied: "Ihr habt heute mehr gemacht als wir beim Training."

Manuel Neuer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung