FC Bayern vor dem Spiel in Freiburg

Robben wieder in der Startelf?

SID
Freitag, 17.02.2012 | 15:22 Uhr
Arjen Robben gehörte zuletzt zwei Mal nicht zur Startelf des FC Bayern
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
SoJetzt
Die Highlights der Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Angers
Premier League
Live
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Arjen Robben stand zuletzt zwei Mal nicht in der Startelf des FC Bayern München. Für die Partie biem SC Freiburg (Sa., 18.30 Uhr ijm LIVE-TICKER und bei Sky) stellt Trainer Jupp Heynckes dem Niederländer die Rückkehr in die erste Elf in Aussicht.

Das große Vorbild des FC Bayern hat die Liga mehr oder weniger bereits abgehakt. Zehn Punkte liegt der FC Barcelona hinter Real Madrid zurück; der Fokus der Katalanen liegt fortan überwiegend auf der Titelverteidigung in der Champions League.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat ein bisschen Sorge, dass seine Mannschaft ähnlich denkt. "Im Moment können wir uns nicht erlauben, in der Liga kürzer zutreten. Wir müssen weiter siegen. Es verbietet sich, jetzt schon an Basel zu denken", sagte Heynckes am Freitag.

Der Schweizer Meister ist am kommenden Mittwoch Gegner des FC Bayern im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse. "Meine Mannschaft muss sich bewusst machen, dass es auch in Freiburg schwierig wird", so Heynckes. Freiburg sei, "sehr laufstark, sehr aggressiv und unbekümmert".

Heynckes: "Robben ist professionell"

Ob Edelreservist Arjen Robben nach zwei Spielen auf der Bank in Freiburg wieder von Beginn an auflaufen wird, ließ Heynckes offen, machte dem Niederländer aber Hoffnung. "Er macht einen sehr positiven Eindruck, ist sehr trainingsfleißig und professionell", lobte der Coach.

Im Mannschaftstraining am Donnerstag spielte Robben im Neun-gegen-Neun mit gelbem Leibchen - wohl ein erstes Zeichen.

Von einem zu ausgeprägten Eigensinn Robbens will Heynckes ohnehin nichts wissen: "Er braucht sich nicht zu ändern. Er hat seine Charakteristiken als Spieler und wird sie beibehalten."

Schweinsteiger: Gips ist ab

Positive Nachrichten gibt es derweil von Bastian Schweinsteiger. Der Gips ist ab.

"Bastian wird ab heute Übungen für den Oberkörper und den Kreislauf machen. Mehr ist im Moment nicht drin, er muss sehr vorsichtig sein. Er wird die Reha so weiterführen, wie Dr. Müller-Wohlfahrt es anordnet", sagte Heynckes.

Der Kader des FC Bayern auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung