Freitag, 10.02.2012

Arango verlängert bis 2014

Gladbach bindet Leistungsträger

Von wegen Ausverkauf: Juan Arango hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach bis Juni 2014 verlängert. "Juan Arango ist einer der besten Mittelfeldspieler der Liga und für uns eine ganz wichtige Spielerpersönlichkeit. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir ihn für zwei weitere Jahre an uns binden konnten", sagte Sportdirektor Max Eberl über den wortkargen Venezolaner.

Juan Arango (v.) verlängert seinen Vertrag in Gladbach bis 2014
© Getty
Juan Arango (v.) verlängert seinen Vertrag in Gladbach bis 2014
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Vertragsverlängerung war zwar nur noch Formsache, vor dem Spitzenspiel am Samstag (18.30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen Schalke 04 auch zugleich ein Zeichen. Denn nach den Abgängen von Marco Reus zu Borussia Dortmund und Roman Neustädter zu Schalke 04 im kommenden Sommer hatte es in der Winterpause wilde Spekulationen gegeben, die Überraschungsmannschaft der Bundesliga könne auseinanderbrechen.

Mit sieben Punkten aus drei Spielen und dem Einzug in das DFB-Pokal-Halbfinale hatten die Gladbacher aber bereits auf dem Platz gezeigt, dass der Tabellenvierte weiter gefestigt ist.

"Ein ganz wichtiger Spieler für uns"

Und Trainer Lucien Favre ist voll des Lobes ob der Entwicklung des 31-jährigen Arango. "Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns", sagte Favre. Arango habe einen fantastischen linken Fuß, und er könne ein Spiel lesen, sagte der Schweizer. Die Mannschaft bewundere ihn für seine fußballerischen Fähigkeiten. Und die werden entlohnt.

Arango gehört zu den Top-Verdienern bei der Borussia. "Ich fühle mich sehr wohl in Gladbach", sagte Kapitän der venezolanischen Nationalmannschaft.

Arango, der in seiner Heimat zum "besten Fußballer in der Geschichte Venezuelas" gewählt wurde, kam im Juli 2009 für 4,5 Millionen Euro vom spanischen Erstligisten RCD Mallorca zu Borussia. Anfangs hatte Arango Startschwierigkeiten, blühte aber zuletzt vor allem unter Favre auf und ist in dieser Saison an den meisten torgefährlichen Situationen beteiligt.

Unter dem Schweizer hat der Mittelfeldmann sogar die Defensivarbeit entdeckt. Arango bestritt bisher 79 Bundesligaspiele (neun Tore) und 7 DFB-Pokalspiele für den fünfmaligen deutschen Meister.

Der Kader von Borussia Mönchengladbach im Überblick

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2011/2012
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
© Getty
1/6
Rang 1: Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 (29 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue.html
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
© Getty
2/6
Rang 2: Mario Gomez vom FC Bayern München (26 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=2.html
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
© Getty
3/6
Rang 3: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (22 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=3.html
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
© Getty
4/6
Rang 4: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (18 Tore) muss sich den vierten Rang allerdings teilen, mit...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=4.html
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
© Getty
5/6
... Marco Reus von Borussia Mönchengladbach (18 Tore) und...
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=5.html
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
© Getty
6/6
Claudio Pizarro von Werder Bremen (18 Tore)
/de/sport/diashows/1109/fussball/bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-2011-2012-mario-gomez-papiss-demba-cisse-klaas-jan-huntelaar-abdellaoue,seite=6.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Tuchel sähe es lieber wenn Marco Reus nicht am Confed Cup teilnimmt

Tuchel hofft auf turnierfreien Sommer für Reus

Marco Reus und Co mussten in Monaco das Champions-League-Aus verkraften

Reus: "Gibt keine Ausreden mehr"

Marco Reus verletzte sich im Sprintduell mit Tin Jedvaj von Bayer 04 Leverkusen

Reus gibt gegen Frankfurt Comeback bei Dortmund


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.