Stevens in engem Kontakt mit Assauer

Stevens: "Das bewegt mich sehr"

SID
Samstag, 11.02.2012 | 12:01 Uhr
Ein Bild aus früheren Tagen: Huub Stevens (r.) und Rudi Assauer - zwei alte Weggefährten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Huub Stevens steht mit dem an Alzheimer erkrankten Rudi Assauer in regelmäßigem Kontakt. "Das bewegt mich sehr", sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 der "Frankfurter Rundschau".

"Wir haben uns in letzter Zeit einige Male getroffen oder zusammen Fußball geschaut." Stevens hatte von 1996 bis 2002 in seiner ersten Amtszeit als Schalker Trainer mit Assauer als damaligem Manager des Klubs eng zusammengearbeitet.

Zugleich bewundert Stevens an seinem früheren Vorgesetzten, dass er sich noch nicht total zurückgezogen hat. "Ich habe so viel Respekt vor Rudi Assauer, dass ich gar nicht so viel darüber sagen möchte. Ich finde es jedoch super, dass er so damit umgeht und an die Öffentlichkeit gegangen ist."

Huub Stevens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung