"Trainer schon lange nicht mehr das Problem"

BDFL-Präsident: "Hertha hat Führungsproblem"

SID
Montag, 13.02.2012 | 13:07 Uhr
Horst Zingraf kritisiert die Führung von Hertha BSC
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL), Horst Zingraf, hat die Sportliche Führung von Hertha BSC wegen der Trainerentlassung von Michael Skibbe scharf kritisiert.

"Bei Hertha ist der Trainer schon lange nicht mehr das Problem. Hertha hat ein Führungsproblem. Die Spieler wissen, dass die Verantwortlichen schnell die Reißleine ziehen und haben die Trainer daher in der Hand", sagte Zingraf der "dapd". Gerade in der Krise sehe man, wie stark ein Klub sei: "Demnach ist Hertha kein starker Klub."

Hertha BSC hatte sich am Sonntag von Skibbe getrennt. Der 46-Jährige bestritt gerade einmal fünf Pflichtspiele für den Hauptstadtklub, die er alle verlor.

Hertha BSC im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung