Nach drei Niederlagen zum Auftakt

Skibbe bleibt trotz Krise gelassen

SID
Dienstag, 07.02.2012 | 12:49 Uhr
Michael Skibbe sieht sich noch lange im Amt bei der Berliner Hertha
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Michael Skibbe blickt trotz der negativen Entwicklung von Bundesligist Hertha BSC optimistisch in die Zukunft: "Wir halten die Klasse und ich bleibe noch ganz lange Hertha-Trainer", sagte Skibbe der Berliner Tageszeitung "B.Z.".

Allerdings kündigte er an, bei weiteren schlechten Leistungen die Zügel anzuziehen: "Wenn ich noch einmal so eine erste Halbzeit wie gegen den HSV sehe, dann explodiere ich."

Hertha ist in der Bundesliga seit neun Spielen sieglos, unter Skibbe hat der Aufsteiger alle drei Rückrundenspiele verloren und liegt zurzeit nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz 16. Am Mittwochabend (18.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) empfängt Hertha BSC im Viertelfinale des DFB-Pokals Borussia Mönchengladbach.

Die Viertelfinal-Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung