Fussball

Streich wird andere Mannschaft aufbieten

SID
Christian Streich übernahm im Winter den Trainerposten von Marcus Sorg beim SC Freiburg
© Getty

Trainer Christian Streich wird beim SC Freiburg auf das 1:3 beim FSV Mainz 05 reagieren und im Heimspiel am Sonntag (So., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) gegen Werder Bremen eine "andere Mannschaft" aufbieten.

Welche Veränderungen er vornehmen wird, ließ der 46-Jährige aber noch offen - ebenso einen möglichen Einsatz von Neuzugang Ivan Santini vom kroatischen Erstligisten NK Zadar.

"Die Spieler sind kritikfähig. Allen ist klar, dass wir gegen Bremen wieder ein besseres Zweikampfverhalten zeigen müssen", sagte Streich, den die schlechte Bilanz gegen Werder kalt lässt.

Seit 2009 alle Spiele gegen Bremen verloren

"So eine Statistik wie vor ein paar Jahren ein Spiel gegen Bremen ausgegangen ist, ist absurd", sagte Streich.

Der Tabellenletzte hat seit dem Wiederaufstieg 2009 alle Ligaspiele gegen Bremen verloren.

Verzichten muss Streich weiter auf den verletzten Kapitän Julian Schuster, den ebenfalls noch angeschlagenen Mensur Mujdza sowie den rotgesperrten Fallou Diagne. Dagegen steht der wiedergenesene Oliver Barth als Option in der Innenverteidigung wieder zur Verfügung.

Der SC Freiburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung