Fussball

Dortmund präsentiert glänzende Halbjahresbilanz

SID
Das BVB-Dreigestirn im wirtschaftlichen Bereich: Rauball, Hockenjos und Watzke (v.l.n.r.)
© Getty

Der wirtschaftliche Erfolg beim deutschen Meister Borussia Dortmund geht mit dem sportlichen weiter einher. Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA wies in ihrem am Freitag veröffentlichten Halbjahresbericht einen Umsatzerlös von 101,4 Millionen Euro und einen Gewinn von 16,7 Millionen Euro vor Steuern aus.

Erst für das Geschäftsjahr 2010/2011 hatte die KGaA ein Rekordergebnis von 136,4 Millionen Euro Umsatz und 9,5 Millionen Euro Gewinn erzielt.

Der Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2011/2012 erhöhte sich um mehr als 30 Millionen Euro gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (71 Millionen Euro). Der andauernde sportliche Erfolg, unter anderem die Teilnahme an der Champions League, aber auch ein weiterhin straffes Kostenmanagement haben zu diesen Zahlen geführt.

"Der BVB hat sich wirtschaftlich und sportlich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Zahlen wird jedem einsichtig, dass der Transfer von Marco Reus wirtschaftlich keinerlei Risiko für Borussia Dortmund darstellt", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Reus wechselt im Sommer für eine Ablösesumme von 17,1 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung