Piszczek: Schädelprellung & Gehirnerschütterung

SID
Samstag, 18.02.2012 | 22:50 Uhr
Lukasz Piszczek spielte sechs Jahre bei Hertha BSC
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Außenverteidiger Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund hat in der Partie am Samstag gegen Hertha BSC (1:0) nach einem Zusammenprall mit Berlins Andre Mijatovic eine Schädelprellung und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Das teilte der Klub am Abend nach einer Untersuchung Piszczeks in einem Krankenhaus auf seiner Webseite mit.

Hertha BSC - Borussia Dortmund: Die Analyse

Der polnische Nationalspieler muss eine Trainingspause von mindestens drei Tagen einlegen.

Lukasz Piszczek im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung