Beckenbauer lobt Gladbach-Coach

Favre hätte die Autorität auch bei Bayern

SID
Mittwoch, 08.02.2012 | 11:10 Uhr
Ob Franz Beckenbauer (l.) und Jupp Heynckes auch über mögliche Nachfolge-Kandidaten sprechen?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Franz Beckenbauer würde Gladbach-Coach Lucien Favre den Trainerposten beim FC Bayern München zutrauen.

"Ich kann verstehen, dass sich ein Trainer seiner Qualität auch einmal ins gemachte Nest setzen möchte. In einem Klub, in dem er nicht immer um Spieler kämpfen und betteln muss, sondern aus dem Vollen schöpfen kann. Da gibt es aber nicht sehr viele Mannschaften. Der FC Bayern ist da sicherlich die erste Adresse", sagte Bayerns Ehrenpräsident der "Sport Bild".

Derzeit zögert Favre, seinen bis 2013 gültigen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach vorzeitig zu verlängern. Obwohl Favre noch kein mit Stars gespicktes Team trainiert hat, glaubt Beckenbauer nicht, dass das ein Problem wäre: "Ich denke schon, dass Favre die Autorität auch bei einer Mannschaft wie Bayern hätte."

Favre war zuletzt immer wieder ein Thema, wenn es um die Nachfolge von Trainer Jupp Heynckes ging. Über Heynckes' Zukunft sagt Beckenbauer: "Wenn sein Lebenselixier die Bundesliga ist, kann er noch das eine oder andere Jahr dranhängen. Aber er ist wie ich ein 1945er-Jahrgang, wird 67. Er muss ja nicht unbedingt ein Trapattoni werden, der mit seinen 72 noch an der Seitenlinie steht."

Lucien Favre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung