Hoffenheim empfängt Wolfsburg

Markus Babbel erwartet topmotivierte Wölfe

SID
Donnerstag, 23.02.2012 | 17:03 Uhr
Hoffenheims Trainer Markus Babbel sieht bei seinen Spielern eine gewisse Verunsicherung
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Hoffenheims Trainer Markus Babbel warnt seine Mannschaft vor dem Spiel beim VfL Wolfsburg am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) in der Bundesliga vor einem hoch motivierten Gegner. "Wolfsburg wird nach dem 0:4 in Schalke nicht noch einmal so auftreten wollen", sagte Babbel am Donnerstag. "Wir haben nur eine Chance, wenn wir von Anfang an dagegen halten."

Mit welcher Mannschaft die TSG Hoffenheim auflaufen wird, wollte der 39-Jährige noch nicht in allen Einzelheiten verraten. "Zweimal habe ich die gleiche Mannschaft spielen lassen, die nicht verloren hat. Das heißt aber nicht unbedingt, dass die gleiche Mannschaft auch in Wolfsburg aufläuft."

Babbel erwartet, dass sein Team beim VfL nur über viel Kampf zum Erfolg kommen kann. "Wir müssen die Köpfe freibekommen und die Zweikämpfe annehmen. Nach sechs Heimspielen ohne Sieg sieht man bei den Spielern, dass sich das in den Köpfen festgesetzt hat. Ein Erfolgserlebnis wäre natürlich für die Psyche sehr wichtig."

Markus Babbel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung