Weiter Zugänge nicht ausgeschlossen

Werder präsentiert Junuzovic

SID
Montag, 30.01.2012 | 15:57 Uhr
Der Transfer von Zlatko Junuzovic zu Werder Bremen ist fix
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Am Freitag hatte Werder Bremen die Verpflichtung von Zlatko Junuzovic bereits angekündigt - am Montag gaben auch die Ärzte grünes Licht. Der österreichische Nationalspieler kommt von Austria Wien und erhält beim Tabellenfünften einen Vertrag bis 2015.

"Wir wollen ihn so schnell wie möglich integrieren", sagte Trainer Thomas Schaaf bei der offiziellen Vorstellung des 24-Jährigen, der wohl schon am kommenden Sonntag in Freiburg sein Debüt im Mittelfeld geben soll.

"Wir freuen uns, einen weiteren sehr interessanten Spieler in unseren Reihen zu haben", sagte Geschäftsführer Klaus Allofs, der die Entscheidung für Junuzovic ganz einfach damit begründete, dass "wir die Qualität unseres Kaders verbessern wollen und uns sicher sind, dass wir das mit ihm erreichen". Zudem schloss Allofs weitere Verpflichtungen noch in dieser Winterpause nicht aus.

"Technisch unheimlich stark"

Auch Schaaf ist von den Fähigkeiten des in Jugoslawien geborenen Profis überzeugt. "Er ist technisch unheimlich stark. Er ist sehr aktiv, will mit dem Ball etwas anfangen und das passt zu uns", sagte der Trainer. "Er hat ein Auge für den Nebenmann und zudem selber Lust, Tore zu erzielen."

Junuzovic selbst sieht seinen Wechsel von der österreichischen in die deutsche Bundesliga als "nächsten wichtigen Schritt in meiner Karriere", wie er sagte.

"Es ist ein sehr gutes Gefühl, hier zu sein, ich werde mich tagtäglich reinhauen, damit das so bleibt."

Zlatko Junuzovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung