Profitiert der FC Augsburg?

So läuft das verzwickte Spiel mit Vaclav Pilar

SID
Dienstag, 17.01.2012 | 16:25 Uhr
Vaclav Pilar spielt ab Sommer in Wolfsburg. Doch was macht er bis dahin?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach der Absage von Wolfsburg-Coach Felix Magath ist Vaclav Pilar auf der Suche nach einem neuen Klub - vorerst bis Saisonende. Auch der FC Augsburg wird als neuer Arbeitgeber des Tschechen gehandelt.

Das Hin und Her um Vaclav Pilar wird immer verzwickter, nach Wolfsburgs Absage könnte er nun beim FC Augsburg anheuern. Aber der Reihe nach: Pilar hat noch bis Sommer 2012 Vertrag beim tschechischen Erstligisten FC Hradek Kralove, ist aber derzeit an Viktoria Pilsen ausgeliehen.

Felix Magath hatte ursprünglich vor, den Spieler schon jetzt nach Wolfsburg zu holen. Eine Einigung mit Kralove wurde erzielt, Doch das kam erst am 12. Januar in Form eines Auflösungsvertrags zustande.

Zu spät für den Wolfsburger Coach, der den Spieler angeblich schon zum Start des Trainingslagers am 2. Januar haben wollte. Mitte Januar wäre keine Zeit mehr gewesen, um Pilar in die Offensive der Wölfe zu integrieren. Also verzichtete Magath auf einen sofortigen Kauf, stellte aber klar: "Wir werden ihn im Sommer verpflichten."

Wo spielt Pilar bis Sommer?

Jetzt stellt sich für den Spieler jedoch die Frage, was er bis zu seinem Wechsel macht. Denn bei Pilsen kann er nun auch nicht mehr spielen, sein Vertrag dort wurde aufgelöst. Das tschechische Onlineportal "Aktualne.cz" berichtet, dass von dieser Situation eventuell der FC Augsburg profitieren könnte. Anscheinend versucht Pilars Berater, seinen Klienten auch im Hinblick auf die EM bei einem anderen Klub unterzubringen. Und der FCA sei angeblich interessiert, Pilar bis Saisonende zu beschäftigen.

Es ist auch die Rede vom FC Cesena und Slavia Prag. Aber Pilar scheint dazu zu tendieren, nach Deutschland zu gehen, um die Bundesliga schon früher kennenzulernen - ein Szenario, dass sicher auch den Wolfsburgern gefallen würde.

Vaclav Pilar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung