Italien als Vorbild

Hoeneß plädiert für Supercup in Asien

SID
Dienstag, 24.01.2012 | 14:28 Uhr
Uli Hoeneß ist immer auf der Suche nach neuen Geldquellen für den deutschen Fußball
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Geht es nach Uli Hoeneß, soll sich die DFL am Vorbild Italien orientieren. Um neue Märkte zu erschließen, schlägt der Präsident des FC Bayern München vor, das jährliche Spiel zwischen Meister und Pokalsieger ins Ausland zu verlegen.

Geht es nach Uli Hoeneß, soll sich die DFL am Vorbild Italien orientieren. Um neue Märkte zu erschließen, schlägt der Präsident des FC Bayern München vor, das jährliche Spiel zwischen Meister und Pokalsieger ins Ausland zu verlegen.

"Ein Supercup-Finale in Asien könnte ich mir durchaus vorstellen", sagte Hoeneß der "Sport Bild" in der Mittwochausgabe.

Italien macht es vor

"Das wäre eine gute Werbung, das würde ich auf keinen Fall ausschließen." Das italienische Supercup-Finale zwischen dem AC und Inter Mailand wurde 2011 in Peking vor 80.000 Zuschauern ausgetragen.

Auch für den FC Bayern hat Hoeneß auf dem asiatischen Markt konkrete Wünsche: "Es wäre wirtschaftlich ein Riesen-Vorteil, wenn wir einen Japaner oder Chinesen in der Mannschaft hätten - und zwar einen spielenden."

Der FC Bayern im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung