Vor dem Rückrundeauftakt

Tuchel hofft auf die Aura von Adam Szalai

SID
Montag, 16.01.2012 | 10:56 Uhr
Mainz-Trainer Thomas Tuchel (r.) setzt große Hoffnungen in seinen Stürmer Adam Szalai (l.)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach einer schwierigen Hinrunde, die Mainz nur auf Platz 14 abgeschlossen hat, ruhen die Hoffnungen von Trainer Thomas Tuchel nun auf Rückkehrer Adam Szalai.

"Es ist offensichtlich, dass diejenigen, die im Training neben Adam spielen, automatisch besser spielen", sagt Tuchel über den 24 Jahre alten Ungarn im Interview mit dem Magazin "Kicker".

Der Stürmer hat nach elfmonatiger Verletzungspause die Vorbereitung komplett absolviert und steht beim Rückrundenstart in Leverkusen am 22. Januar vor seinem Comeback.

"Die Kugel geht nie nur über die Qualität rein, sondern auch über eine gewisse Aura. Es taugt nicht jeder zum Hauptdarsteller, Adam schon", sagt Tuchel über den Angreifer.

Insgesamt beurteilt Tuchel die Situation bei den abstiegsbedrohten Mainzern zurückhaltend: "Wir müssen alle miteinander Geduld haben, auch wenn es schwer fällt."

Adam Szalai im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung