Hannovers Transferpolitik stößt sauer auf

Magath vs. 96: "Das ist keine Art"

Von SPOX
Montag, 16.01.2012 | 16:08 Uhr
Srdjan Lakic ist beim VfL Wolfsburg nur Ergänzungsspieler
© Getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Live
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Felix Magath vom VfL Wolfsburg hat mit Unverständnis auf die Aussage seines Kollegen Mirko Slomka reagiert, der behauptet hatte, der VfL wolle keine Spieler an Hannover 96 abgeben. Derweil haben 96-Präsident Martin Kind und Sportdirektor Jörg Schmadtke ein Missverständnis auszuräumen.

"Aus unterschiedlichen Gründen gibt Wolfsburg keine Spieler an Hannover ab" - so wurde 96-Trainer Mirko Slomka vergangene Woche zitiert. Totaler Blödsinn, konterte nun Felix Magath vom VfL Wolfsburg.

"Ich verstehe meinen Kollegen nicht. Er hat bei mir angerufen und sich nach Spielern erkundigt. Selbstverständlich würden wir auch Spieler an Hannover abgeben", sagte der VfL-Trainer, schränkte aber ein: "Es kommt auf die Bedingungen an."

Medien: Lakic kostet fünf Millionen Euro

Stein des Anstoßes war offenbar das Hannoveraner Interesse an Stürmer Srdjan Lakic gewesen, den Magath laut "Kicker" nur für fünf Millionen Euro Ablöse abgeben will.

Laut Magath habe Slomka im Telefonat erwähnt, dass sich Sportdirektor Jörg Schmadtke noch mal wegen der Details melden werde - was er jedoch bislang nicht tat.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung meinte Schmadtke verblüfft: "Das hat Mirko mir nicht gesagt. Davon höre ich zum ersten Mal."

Magath: "Das ist nicht schön für den Spieler"

Slomka erklärte nun aber: "Ich habe Felix gesagt, dass sich unser Manager meldet - wenn es für uns eine Möglichkeit gäbe. Aber Wolfsburg will die Spieler ausschließlich verkaufen. Das ist für uns nicht möglich. Und deshalb bestand kein Bedarf für ein weiteres Gespräch."

Aus dem Hannoveraner Lager war allerdings auch zu hören gewesen, dass Lakic' Gehaltsforderungen zu hoch seien. "Das war nicht schön für den Spieler", meinte Magath nun: "Ich weiß nicht, was bei 96 los ist - aber das ist keine Art, miteinander umzugehen."

Neben Lakic, für den laut Magath auch kein Angebot des ebenfalls interessierten VfB Stuttgart vorliegt, hatte sich Slomka offenbar auch nach Patrick Helmes und Ja-Cheol Koo erkundigt. Mit Koo plant der VfL aber selbst, Helmes wolle man nur verkaufen und nicht ausleihen, heißt es.

Kind spricht von Missverständnis

Unterdessen glätten sich die Wogen bei 96 nur langsam. Klub-Präsident Martin Kind hatte Schmadtke in der vergangenen Woche kritisiert, bei Lakic "zu spät dran" gewesen zu sein.

"Die Äußerungen von Herrn Kind zeugen von Unkenntnis des Tagesgeschäfts", konterte Schmadtke darauf hin. "Ich halte die Aussagen für nicht richtig."

Im "Kicker" wurde Schmadtke am Montag konkreter: "Es gab bereits Anfang Dezember ein Gespräch und am 19. Dezember nochmals ein Gespräch mit dem Berater. Ich würde das nicht als zu spät betrachten."

Ein Sachverhalt, den Kind nun herunterzuspielen versucht. "Es war ein großes Missverständnis", wird er im "Kicker" zitiert - er habe "niemanden im Verein ernsthaft kritisieren" wollen. Wenn es einen Vorwurf an Schmadtke gebe, dann den, dass er Kind nicht rechtzeitig "über seine Arbeit im Fall Lakic informiert" habe, so der Präsident.

Der Kader von Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung