Freiburg setzt auch in Mainz auf den Nachwuchs

SID
Freitag, 27.01.2012 | 17:03 Uhr
Christian Streich feierte mit dem Sportclub zum Hinrundenauftakt gegen Augsburg einen 1:0-Sieg
© Getty

Trainer Christian Streich wird beim SC Freiburg im Duell der abstiegsbedrohten Klubs am Sonntag beim FSV Mainz 05 wie beim 1:0-Sieg zum Rückrundenauftakt gegen den FC Augsburg auch auf den Nachwuchs setzen.

"Was ich ihnen sage, ist: Wenn du spielst, freu dich drauf", erklärte Streich, der seine jungen Spieler für mental ausreichend gefestigt hält: "Die bauen sich nicht den Druck auf."

Profiverträge für Ginter und Sorg

In dieser Woche war Matthias Ginter, der gegen Augsburg mit 18 Jahren und zwei Tagen zum jüngsten Freiburger Bundesliga-Torschützen aller Zeiten und insgesamt jüngsten Torschützen der Liga in dieser Saison avancierte, ebenso mit einem Profivertrag ausgestattet worden wie Rechtsverteidiger Oliver Sorg, der wie bei seinem Erstligadebüt gegen Augsburg wohl auch in Mainz wieder in der Startelf stehen wird.

Dagegen müssen die Freiburger weiter ohne ihren verletzten Kapitän Julian Schuster sowie die ebenfalls angeschlagenen Mensur Mujdza und Oliver Barth auskommen. Zudem ist Johannes Flum gelbgesperrt.

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung