Freiburg muss 5000 Euro Strafe zahlen

SID
Donnerstag, 05.01.2012 | 17:48 Uhr
Die Fans des SC Freiburg haben sich u.a. beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern daneben benommen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

SC Freiburg muss 5.000 Euro Strafe zahlen. Dies entschied das Sportgericht des DFB am Donnerstag in Frankfurt am Main.

Der DFB bestraft damit das Abbrennen Bengalischer Feuer im Fanblock der Freiburger beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern (0:1) am 22. Oktober 2011.

Der Verein wurde zudem dafür bestraft, dass es Zuschauern am 3. Dezember 2011 beim Spiel gegen Hannover (1:1) gelungen war, Gegenstände aufs Spielfeld zu werfen.

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung