Fans hatten bengalische Feuer abgebrannt

Freiburg muss 5000 Euro Strafe zahlen

SID
Donnerstag, 05.01.2012 | 17:48 Uhr
Die Fans des SC Freiburg haben sich u.a. beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern daneben benommen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

SC Freiburg muss 5.000 Euro Strafe zahlen. Dies entschied das Sportgericht des DFB am Donnerstag in Frankfurt am Main.

Der DFB bestraft damit das Abbrennen Bengalischer Feuer im Fanblock der Freiburger beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern (0:1) am 22. Oktober 2011.

Der Verein wurde zudem dafür bestraft, dass es Zuschauern am 3. Dezember 2011 beim Spiel gegen Hannover (1:1) gelungen war, Gegenstände aufs Spielfeld zu werfen.

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung