Völler: Bayer langfristig hinter FCB und BVB

SID
Mittwoch, 11.01.2012 | 10:13 Uhr
Der Weltmeister von 1990 bekleidet das Amt des Sportdirektors bei Bayer Leverkusen: Rudi Völler
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler sieht seinen Verein nicht auf einer Stufe mit Bayern München und Borussia Dortmund. "Wir versuchen, die beiden hin und wieder zu ärgern, aber unsere Möglichkeiten werden in der Regel zwischen Platz drei und sieben liegen", sagte Völlerder "Rheinischen Post".

Leverkusen wolle weiterhin international spielen, "aber selbst das ist ein schwieriges Unterfangen, denn wir schlagen uns dabei ja mit Schalke, Bremen, Stuttgart oder Wolfsburg herum, um nur einige zu nennen", so Völler weiter.

Trainer Robin Dutt sprach Völler trotz der "durchschnittlichen Hinrunde" sein volles Vertrauen aus: "Wir haben ihm gesagt: 'Zieh Dein Ding durch, Du hast die Rückendeckung.' Wir wählen in Leverkusen unseren Trainer nicht nach Ted-Umfragen. Dann könnte es ja jeder machen", sagte Völler.

Bayer 04 Leverkusen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung