Auch Wolfsburg holt 13-Jährigen

Michel Platini kritisiert Transfers Minderjähriger

SID
Mittwoch, 11.01.2012 | 10:47 Uhr
Michel Platini steht Transfers Minderjähriger skeptisch gegenüber, kann aber nichts dagegen tun
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nachdem 1899 Hoffenheim und nun auch der VfL Wolfsburg je einen 13-jährigen Spieler verpflichtet haben, äußerte sich UEFA-Präsident Michel Platini zu Transfers von Minderjährigen und kritisierte dieses Vorgehen.

Platini drückte sein Missfallen aus: "Ich bin grundsätzlich gegen den Transfer von Minderjährigen."

Allerdings räumte er auch ein, dass es in jedem Land Regeln dazu gebe "und diese sind zu respektieren. Wenn die Regeln eingehalten worden sind, kann man nichts dagegen machen."

Auch Wolfsburg holt 13-Jährigen

Am Dienstag sorgte die Meldung, dass 1899 Hoffenheim den 13 Jahre alten Nico Franke verpflichtet hatte, für Aufsehen.

Am Mittwoch nun hat der VfL Wolfsburg laut "Bild" mit Alexander Laukart vom FC St. Pauli ebenfalls einen 13-Jährigen unter Vertrag genommen.

Der Kader des VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung