Favre konzentriert sich auf die Rückrunde

Kein Favre-Bekenntnis zu Borussia

SID
Freitag, 06.01.2012 | 13:44 Uhr
Lucien Favre ließ sich zu den Abschieds-Gerüchten um seine Person kein Kommentar entlocken
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Super Liga
SaLive
Partizan -
Macva
Super Cup
SaLive
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
SaLive
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Juventus -
Barcelona
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Trainer Lucien Favre will Spekulationen über einen Abschied vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum Saisonende derzeit nicht kommentieren.

Die nächste Saison ist erst in sechs Monaten", sagte der Schweizer im Trainingslager des fünfmaligen deutschen Meisters im türkischen Belek.

Am Freitag hatte die "Bild" spekuliert, dass Favre nach den Abgängen der Leistungsträger Marco Reus und Roman Neustädter im Sommer den Verein verlassen könnte. Er habe zwar gesagt, dass man gehen solle, wenn alles gut ist. Aber das sei in einem anderen Kontext gewesen, stellte Favre klar. "Wir denken jetzt weiter von Spiel zu Spiel", fügte er hinzu.

Gladbach laut Favre "physisch bereit"

Dass das Team durch den Weggang von Reus und Neustädter nun in der Vorbereitung auf die Rückrunde gestört werden könnte, glaubt der Schweizer nicht. Seine Mannschaft sei "physisch bereit".

Sie habe gut gearbeitet und Spaß gehabt. "Ich glaube, Marco und Roman werden eine gute Rückrunde spielen", fügte er an.

Reus wechselt im Sommer für 17,5 Millionen Euro zu Borussia Dortmund, Neustädter wird mit Schalke 04 in Verbindung gebracht. Dass sich beide gegen die Borussia entschieden haben, gehöre dazu, das sei das Leben. "Das war nicht einfach zu verdauen, aber wir müssen es akzeptieren", sagte Favre, der zugleich forderte, man müsse nun positiv denken.

Helmes mit Gladbach in Verbindung gebracht

Eine positive Nachricht könnte die Verpflichtung von Patrick Helmes sein. Der Stürmer, der derzeit beim VfL Wolfsburg von Trainer Felix Magath in die 2. Mannschaft verbannt wurde, wird vom "Express" mit Mönchengladbach in Verbindung gebracht.

Einen treffsicheren Stürmer könnte die Borussia auch gut gebrauchen, aber Helmes' Jahresgehalt von 4,5 Millionen Euro könnte zum Stolperstein des Transfers werden.

Lucien Favre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung