Fussball

Inter-Interesse an Schalke-Juwel Draxler

Von SPOX
Draxler setzte sich in der Vorsaison mit Schalke gegen Inter im CL-Viertelfinale durch
© Getty

Julian Draxler gehört zu den Geheimtipps auf ein EM-Ticket. Aber den europäischen Topklubs ist er längst ein Begriff. Der 18-Jährige zeigt sich geschmeichelt von der Offensive der Italiener.

Er kam, sah und überzeugte: Wer immer die Partie des FC Schalke 04 gegen den VfB Stuttgart sah, kam nicht umher, von einem Spieler zu schwärmen. Mit einem Tor und einem Assist war Julian Draxler einer der Garanten für Schalkes 3:1-Erfolg, dabei wurde er erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Vor allem sein Treffer zum 3:0 war ein Highlight, das auch die Verantwortlichen von Inter Mailand gesehen haben müssten.

Denn: Wie Draxler nun verrät, steht er im Fokus des Champions-League-Siegers von 2010.

Julian Draxler im Fokus: Schalkes Mario Götze

"So etwas ehrt mich"

"Mein Berater hat mich darüber informiert, dass auch Inter Mailand Interesse gezeigt hat. Das ist ein tolles Gefühl und völlig neu für mich. So etwas ehrt mich ungemein", sagt der 18-Jährige in der "Sport-Bild".

Vor einigen Tagen wurde bereits darüber berichtet, dass der FC Arsenal Interesse an dem offensiven Mittelfeldspieler hat. Draxler: "Ich habe davon gelesen. Das hat mich sehr gefreut."

Wechsel derzeit kein Thema

Ein Wechsel weg von Schalke stehe aber nicht zur Disposition. Dort soll er nach dem Plan von Sport-Vorstand Horst Heldt zum neuen Gesicht des Vereins aufgebaut werden.

Draxlers Vertrag läuft ohnehin bis 2016, weswegen er auch sagt: "Ich weiß das richtig einzuordnen, da ich erst seit einem Jahr Profi bin und mich etablieren möchte."

EM 2012 ein Thema

Trotz seiner fehlenden Erfahrung könnte er sich im Sommer aber sogar auf allerhöchster Ebene den Topklubs anbieten: So berichtet die "Sport-Bild", dass Draxler neben Schalkes Teamkollegen Lewis Holtby und Dortmunds Moritz Leitner zu dem Kreis an Spielern gehört, die Bundestrainer Jogi Löw für eine überraschende EM-Nominierung in Betracht zieht.

"Es wäre eine große Ehre für mich, sollte der Bundestrainer mich im Blickfeld haben", sagt Draxler.

Julian Draxler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung